Heizungsanlage umstellen: Die KfW Förderung macht es möglich

HS Energie unterstützt Sie bei der energieeffizienten Sanierung

Heutzutage machen sich mehr und mehr Menschen Gedanken darüber, möglichst umweltfreundlich und klimaneutral zu leben. Da ist es natürlich auch nachvollziehbar, dass man sein Haus so weit es geht mit erneuerbaren Energie heizen möchte. Denn die klimafreundlicheren Technologien haben wir bereits. Und seitdem die Bundesregierung mit ihren Klimazielen langfristig alte Ölheizungen und Heizkessel aus Wohnhäusern verbannen möchte, wurde die zinsgünstige KfW Förderung für neue, moderne Heizungsanlagen aufgestockt.

Ab 2025 dürfen keine neuen Ölheizungen installiert werden. Heizungen die Gebäudebestand sind, sind geschützt.

Mit erneuerbaren Energien Geld sparen

Der KfW Förderkredit für energieeffizientes Sanieren unterstütz all jene Hauseigentümer, die von fossilen Energien wie Öl oder Erdgas, hin zu klimafreundlichere Alternativen wollen. Daher kann jeder die Förderung beantragen, dessen Heizungsanlage älter als zwei Jahre alt ist oder dessen Bauantrag noch vor dem 01.02.2002 gestellt wurde. Und das lohnt sich: Denn wer auf die Modernisierung setzt, der soll zukünftig für die neue Anlage bis zu 40.000 Euro von der Steuer absetzten können. Zudem spart man aus fachlicher Sicht ebenfalls Geld, da erneuerbare Energien im Vergleich zu alten Energieträgern kostengünstiger sein können.

Heizsysteme mit Zukunft

Während die KfW Förderung die Umstellung auf moderne Heizungsanlagen finanziell fördert, unterstützen wir von HS Energie Sie bei der Umsetzung zu einer klimafreundlicheren Alternative. Deshalb können Sie mit uns Ihre alte Heizanlage gegen einer moderne Gas-Brennwertheizung, Pelletheizung oder Wärmepumpe austauschen. Auch wenn Sie Ihr Haus zum ersten Man an Nah- oder Fernwärmenetzt anschließen wollen, werden Sie von der KfW Förderung unterstützt. Wer einen sanierten Wohnraum kaufen möchte, bei dem werden die Kosten für die neuer Heizanlage ebenfalls bezuschusst.

Die KfW Förderung für Privatpersonen

Der Kredit zur Umstellung auf moderne Heizungsanlagen ist insbesondere auch für Privatpersonen konzipiert. Wer also Eigentümer eines Ein- oder Zweifamilienhauses ist und nachweisen kann, dass sich die zukünftige Energieeffizienz im Haus durch den Umbau verbessert, der kann umso höher Investitionszuschüsse der KfW erwarten. Dazu ist es wichtig zu beachten einen geeigneten Experten für die Energieeffizienz zu beauftragen, um die Förderung auch sicher zu erhalten. Denn nur mit einem qualifizierten Sanierungskonzept und einer fachkundigen Baubegleitung, kann sichergestellt werden, dass Ihr Vorhaben Erfolg hat.

Mit der richtigen Strategie zum erhöhten Wohnkomfort

Die KfW Förderung bietet sich allerdings nicht nur an, wenn Sie Ihr Heizungssystem umstellen wollen. Sie können die Fördermöglichkeit auch mit anderen Zuschüssen kombinieren, etwa wenn Sie bei der energieeffizienten Sanierung gleichzeitig andere Barrieren abbauen und somit den Wohnkomfort erhöhen. Wie auch immer Sie sich die Umstellung Ihrer Heizung vorstellen, wir von der HS Energie kennen als Heizungsfachbetriebe die Anforderungen der KfW Förderkredite und können Sie anhand unserer Erfahrung und Fachwissen darin beraten, was das Beste für Ihr Haus ist. Damit stehen auch Sie auf der sicheren Seite und können Ihren Weg für ein klimafreundlicheres Wohnen ebnen.

zurück

weitere Beiträge

Die Wärmepumpe: Ein umweltfreundliches Heizsystem

Mit HS Energie zukunftsorientiert handeln Es ist oftmals nicht leicht als Hausbesitzer die passende Heiztechnik zu finden. Bei all den Möglichkeiten, muss man schließlich genau die Kosten und Effizienz der Systeme miteinander abwägen. Damit Sie einen guten Eindruck über die einzelnen Heizsysteme bekommen, stellen wir Ihnen heute ein modernes und umweltfreundliches System vor, das in […]

weiterlesen 28 Februar 2020

Heizungsanlage umstellen: Die KfW Förderung macht es möglich

HS Energie unterstützt Sie bei der energieeffizienten Sanierung Heutzutage machen sich mehr und mehr Menschen Gedanken darüber, möglichst umweltfreundlich und klimaneutral zu leben. Da ist es natürlich auch nachvollziehbar, dass man sein Haus so weit es geht mit erneuerbaren Energie heizen möchte. Denn die klimafreundlicheren Technologien haben wir bereits. Und seitdem die Bundesregierung mit ihren […]

weiterlesen 21 Februar 2020

Hezöl: Ein hochwertiger Einergieträger

HS Energie ist Ihr Partner für moderne Brennstoffe Ob in der Industrie oder im Privathaushalt: Das Heizöl ist ein genormter und hochwertiger Energieträger, das gerne zum Heizen verwendet wird. Gewonnen wird es aus Erdöl als füßiger Brennstoff, der später in Ölheizungen verbrannt wird. Aufgrund des Aufwands und der Verarbeitung ist das Heizöl als Energiequelle vergleichsweise […]

weiterlesen 4 Februar 2020

Kesseltausch der Heizung: Nach 30 Jahren Pflicht

HS Energie berät Sie zu verschiedenen Heizungsarten Es klingt im ersten Moment seltsam, ist aber dennoch Fakt. Mit 30 Jahren ist das Leben eines Heizungskessels vorbei. Dann hat er ausgedient und muss aus dem Haus. Gesetzlich festgeschrieben ist der Kesseltausch in der Energieeinsparverordnung (EnEV). Für 2019 gilt: Hauseigentümer mit einer vor 1989 eingebauten Heizungsanlage müssen […]

weiterlesen 6 September 2019